Bodega Pulenta Estate

Die Geschichte Argentiniens ist die Geschichte der Einwanderung. Die Familie Pulenta, italienische Immigranten vom Anfang des 20. Jahrhunderts, schafften sich ihren Platz im argentinischen Weinbau. Im Jahre 1997 wurde die grösste argentinische Kellerei, „Grupo Peñaflor“ an die Investment-Gesellschaft mit Schweizer Kapital „Grupo Donaldson“ verkauft. Die Verkäufer waren die Erben des Antonio Pulenta, Sohn der Einwanderer Angelo und Palma.
Hugo und Eduardo, Antonios Kinder, beschlossen im Jahr 2001 die Familientradition weiterzuführen und errichteten auf einem der Rebberge, welchen sie von ihren Vater geerbt hatten, eine Kellerei nach dem neusten Stand, in technischer und auch in ästhetischer Hinsicht. Der Stil des Hauses ist von der italienischen Tradition geprägt, die Weine betonen Frucht und Eleganz. Inzwischen ist bereits die vierte Generation mit am Werk, und es wird mit Zuversicht in die Zukunft geblickt.